Wir nutzen Cookies - sie helfen uns dabei, dir ein angenehmeres Online-Erlebnis zu liefern.
Mit dem Aufsuchen unserer Webseite akzeptierst du, dass wir Cookies auf deinem Rechner speichern und darauf zugreifen können.

Pro 2 - 3 Ju-Pilers

Der Wetterbericht meldete bewölkten Himmel und angenehme Temperaturen. Es liefen auf: Nghị Lực - Golling, Jones, Cardona, Pogna, Hạnh Tường - Hiếu Thông, Sanchez, Zpěvák, Thông - Lukakhin.

Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Pasquier - Salling, Al-Salmy, 川上 (Kawakami) - Okręglicki, Carmo, Van Oost, Fraguas, Van Ginderen - Syukri, Mbangi.

Das Heimteam HT Pro Yan begann mit einer 5-4-1 Formation. Das Gästeteam Ju-Pilers favorisierte hingegen eine 3-5-2 Formation. Pro wartete weit in der eigenen Hälfte auf Kontermöglichkeiten. Führende TV-Experten schätzten die Taktikstärke im Vorfeld als brillant ein. In der 7. Minute griff Pro über die linke Seite an. Karel Zpěvák versuchte es aus einem spitzen Winkel, und da der Torwart eher mit einer Flanke gerechnet hatte, schlug der Ball im Netz ein. 1 - 0. Skandal nach 11 Spielminuten! Nach einer Flanke von links spitzelte Dã Hiếu Thông den Ball am Torwart vorbei. Vom linken Innenpfosten sprang dieser zu einem Verteidiger, der das Leder mit der Hand aufnahm, sekundenlang festhielt und dann fallen ließ. Zur Überraschung aller entschied das Schiedsrichterteam im Verbund mit der ungarischen Gast-Torrichterin aber nicht auf Elfmeter für Pro! Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite segelte der Schuss von Alexiy Sanchez an Freund und Feind vorbei vors Tor, wo er dem bemitleidenswerten Schlussmann der Gäste durch die Beine ins Netz rutschte. Pro führte so nach 28 Minuten mit 2 - 0. Pause, Spielstand 2 - 0. Statistiker im Stadion ermittelten 53 Prozent Ballbesitz für Ju-Pilers.

Zufrieden mit der Leistung und der Führung seines Teams traf der Pro-Trainer die Entscheidung, in der 55. Minute Daniel-Cătălin Ţical für Karel Zpěvák einzuwechseln. Nur widerstrebend verließ Pro-Spieler Danilo Cardona das Spielfeld. Doch die Entscheidung stand fest, in Minute 65 betrat Đào Trung Hải das Spielfeld, um die Führung seiner Mannschaft abzusichern. Dirk Golling erhielt die Spielführerbinde und war damit von diesem Zeitpunkt an Kapitän von Pro. Bawaka Mbangi drehte jubelnd ab, nachdem er in der 67. Minute über den linken Flügel ein Tor für die Gäste erzielt hatte. Damit verkürzte Ju-Pilers den Rückstand auf 2 - 1. Den Pro-Spielern war bewusst, dass sie dieses Spiel gewinnen könnten. Um den Sieg sicherzustellen, kam Anthony Martiarena in der 77. Minute für Romeo Lukakhin ins Spiel. Romeo Lukakhin konnte offensichtlicherweise keine Standards mehr treten und so übernahm Alexiy Sanchez die Aufgaben des Standardschützen. In der 81. Minute sah Hermínio Carmo von Ju-Pilers Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. Die Gäste versuchten mit aller Gewalt, zum Ausgleich zu kommen. In der 82. Minute war es 晃良 (Mitsuyoshi) 川上 (Kawakami), der zentral frei vorm Tor stand. Er brachte den Ball aber nicht an Dara Khan Nghị Lực vorbei, der daraufhin von großer Freude beseelt wie Rumpelstilzchen durch den Strafraum hüpfte. Pro-Spieler Daniel-Cătălin Ţical hatte es bei seiner Attacke in der 83. Minute nur auf die Beine des Gegenspielers abgesehen. Folgerichtig sah er die Gelbe Karte. Marek Okręglicki hätte in der 85. Minute um ein Haar für Ju-Pilers ausgeglichen. Nach einem Angriff durch die Mitte wurde sein Flugkopfball von Dara Khan Nghị Lực am Pfosten vorbeigelenkt. Nguyễn Thông von Pro sah nach 87 Minuten wegen eines Fouls die Gelbe Karte. In der 88. Spielminute konnten die Gäste zum 2 - 2 Ausgleich treffen. Nach einer Flanke von rechts klatschte der Ball an die Latte. Hermínio Carmo schaltete am schnellsten und zimmerte den Ball ins Tor. Manch einer im Publikum fand es doch sehr gnädig vom Schiedsrichter, dass dieser nach einer wüsten Grätsche von Nereyo Fraguas in der 89. Minute dem Ju-Pilers-Spieler nur die Gelbe Karte zeigte. Das hätte durchaus auch Rot sein können! Einen Nachschlag von 2' bekommen wir hier zu sehen. Ob in der Nachspielzeit noch etwas passiert? Da nach 92 Minuten noch kein Sieger feststand, ging das Spiel in die Verlängerung. Ju-Pilers brachte den Ballbesitz auf 59 Prozent.

Dawood Hakeem Al-Salmy überraschte die Heimmannschaft mit einem schnell ausgeführten Freistoß. Nach 94 Minuten stand es somit 2 - 3 für Ju-Pilers. Ju-Pilers eröffnete sich nach 102 Minuten im Sturmzentrum eine gute Chance, die Führung auszubauen. Doch Robin Salling verfehlte das Tor deutlich. Die Begegnung endete 2 - 3. Der beste Spieler von Pro war ohne jeden Zweifel Dã Hiếu Thông. Dafür schlich Dara Khan Nghị Lực mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war wahrlich nicht das Gelbe vom Ei. Bawaka Mbangi war heute bei Ju-Pilers der herausragende Spieler. Was Louis Pasquier geboten hatte, war dagegen nicht so berauschend!

Bewertungsdetails

Mittelfeld schwach min. durchschnittlich min. 13 17 4/20 5/20
Abwehr rechts passabel max. passabel tief 24 22 6/20 6/20
Abwehr zentral hervorragend hoch passabel tief 35 22 9/20 6/20
Abwehr links gut max. passabel tief 28 22 7/20 6/20
Angriff rechts durchschnittlich hoch durchschnittlich max. 19 20 5/20 5/20
Angriff zentral schwach min. passabel tief 13 22 4/20 6/20
Angriff links schwach tief passabel min. 14 21 4/20 6/20
 
Indirekte Freistöße
Abwehr passabel min. durchschnittlich tief 21 18 6/20 5/20
Angriff schwach max. durchschnittlich tief 16 18 4/20 5/20
 
Einstellung
Spezialtaktik auf Konter spielen normal
Fähigkeit brillant (---) 11 (---) 11/20
Ausrichtung ausgewogen ausgewogen
 

Ballbesitz

47%
53%
41%
59%

Chancenverteilung

Heim Auswärts
7 7

4 Angriff links 1
1 Angriff zentral 3
2 Angriff rechts 2
0 Andere 1
0 Sonderereignisse 0
««
Durchschnitt
0
5
1 - 0
10
15
20
25
2 - 0
30
35
40
45
45
50
55
Auswechslung
60
65
Auswechslung
2 - 1
70
75
Auswechslung
80
Gelbe Karte
Gelbe Karte
85
Gelbe Karte
2 - 2
Gelbe Karte
90
90
2 - 3
95
100
105
110
115
120
»»

Bewertungsdetails

Alle Grafiken anzeigen

Bitte beachte, dass die Prozentangaben durchaus als Orientierung gedacht sind, aber nicht der exakten Wahrscheinlichkeit (zum Beispiel eine Chance zu verwandeln) entsprechen, mit der die Match-Engine rechnet.

Indirekte Freistöße

Abwehr passabel min. durchschnittlich tief 21 18 6/20 5/20
Angriff schwach max. durchschnittlich tief 16 18 4/20 5/20

Verschiedenes

Einstellung
Spezialtaktik auf Konter spielen normal
Fähigkeit brillant (---) 11 (---) 11/20
Ausrichtung ausgewogen ausgewogen

Durchschnittliche Bewertungen

Mannschaftserfahrung schwach hoch armselig tief 15 10 4/20 3/20
Mittelfeld (Durchschnitt) schwach min. durchschnittlich min. 13 17 4/20 5/20
Abwehr (Durchschnitt) sehr gut min. passabel tief 29 22 8/20 6/20
Angriff (Durchschnitt) schwach hoch passabel min. 15 21 4/20 6/20
Gesamt (Durchschnitt) durchschnittlich hoch durchschnittlich max. 19 20 5/20 5/20

Aufstellung




 
 
Server 095